PlayStation 4 Pro

PlayStation 4 ProDie PlayStation ist bereits seit Jahren die am weitesten verbreitete Konsole – auch in deutschen Haushalten. Der Verkaufsschlager der vierten Version von Sonys Konsole bekommt mit der PlayStation 4 Pro nun einen würdigen Nachfolger. Dass dieses Stück hochwertiger Elektronik schon bald auch an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen wird, steht für viele Experten außer Frage. Immerhin wurden zum Verkaufsstart des Vorgängers allein in Deutschland 3,2 Millionen Exemplare über den Ladentisch gezogen.

Was bringt die Pro-Version für Neuerungen mit sich?

Sony beschreibt die eigene Pro-Version als die “leistungsstärkste Konsole” der Welt, mit der flüssiges, gestochen scharfes und schnelles Gaming ermöglicht werden soll. Unter anderem besitzt die Konsole einen verstärkten GPU (Grafikprozessor), mit dem das Doppelte der Leistung des Vorgängers abgerufen werden kann. Für lebendige Farben sorgt die integrierte HDR-Technologie, welche unter anderem bereits bei zahlreichen Kameras zum Einsatz kommt. Mit ihr können Tausende Farben in authentischer Qualität wiedergegeben werden, ohne künstliche Überbelichtungen oder ungewollte Schattierungen. Eine 4K-Auflösung ist natürlich ebenfalls möglich – sowohl beim Gaming als auch beim Anschauen von entsprechenden Blu-Rays. Auf einem gewöhnlichen Fernseher können Spiele mit der Playstation 4 Pro mit einer Auflösung zwischen 1080p und 1440p gespielt werden. Die eben erwähnte 4K-Auflösung ist hingegen nur dann möglich, wenn die jeweiligen Titel diese auch anbieten. Insbesondere bei Neuerscheinungen ist das aber durchaus zu erwarten.

Durch die leistungsstärkere Technik sollen zudem Schwachstellen des Vorgängers ausgeglichen werden. Gamer und Technikbegeisterte zeigten sich damals zum Verkaufsstart der “NewGen” Konsole stets etwas kritisch, da diese noch auf 30 Bilder pro Sekunde (FPS) limitiert war. Durch die neu verbaute Technik, allen voran dem neuen Grafikprozessor, sollen diese Limitierungen aufgehoben werden, ohne dass es dabei zu ärgerlichen Stockern oder Rucklern kommt. Das kann sogar rückwirkend genutzt werden. Spiele, die exklusiv für den Vorgänger erschienen, können also in die PS4 Pro eingelegt werden, welche dann automatisch die Framerate erhöht. So dürfte die neue Konsole sogar für Konsumenten interessant werden, die auf ein besonders flüssiges Spielerlebnis großen Wert legen und die bisher von der klassischen PS4 nicht zu beeindruckt waren. Ein komplettes Ersetzen ist dank der “Backwards-Compability” natürlich ebenso denkbar. Schließlich lässt sich eine PlayStation 4 auch in gebrauchtem Zustand noch gut verkaufen und könnte die Anschaffung der Pro-Version somit zumindest teilweise gegenfinanzieren.

Zu den technischen Neuerungen gehören auch zahlreiche Optionen bei den Grafikeinstellungen, darunter ein erweitertes Anti-Aliasing, mit dem sich die Kanten bei Spielen spürbar glätten lassen. Visuelle Effekte, wie Haare, Wasser, Dampf und Rauch können laut Sony auf einer PS4 Pro besser dargestellt werden, die optimierte Technik erlaubt bei Spielen zudem eine größere Sichtweite. Vor allem bei Games, welche auf eine sehr hochentwickelte und anschauliche Grafik setzen, ist das ein echter Pluspunkt, da man das Spiel dann so genießen kann, wie es tatsächlich von den Entwicklern angedacht war.

Ebenfalls möglich: Heimkino im eigenen Wohnzimmer

Nun dürfte für die meisten Konsumenten natürlich die Technik mitsamt den spielbaren Games den Hauptgrund liefern, warum man sich überhaupt eine PS4 Pro anschafft. Die Konsole weiß im Entertainment-Bereich aber ebenso zu überzeugen. Um die bestmögliche Bildqualität zu erreichen, kann die PS4 Pro mit Hilfe von Upscaling sogar eigenständig die Auflösung erhöhen. Das funktioniert sowohl bei Streamingdiensten wie YouTube, Netflix oder Amazon Prime, aber auch bei klassischen Blu-Rays oder DVDs. Beide Datenträger kann die PS4 Pro abspielen. Zugleich besteht noch ein USB-Anschluss, wenn Sie stattdessen lieber eine externe Festplatte an die Konsole anschließen möchten, um vorher abgespeicherte Filme, Serien oder Urlaubsvideos und -bilder in voller Bildqualität zu genießen.

Weiterhin wurden für ein atemberaubendes Entertainment-Erlebnis noch 1080p Schnittstellen für Mehrspielergefechte und zum Streaming integriert. Wer seine PS4 Pro mit kabellosem Internet betreiben möchte, kann zwischen 2,4 GHz und 5 GHz als Frequenz wählen.